Verbrauchsmaterial / Beschichtungswerkstoffe

Beschichtungslösungen und Beschichtungsverfahren

Pulver, Drähte, Stäbe und Elektroden zum Schweißen und thermischen Spritzen, vorwiegend auf Kobalt- und Nickelbasis

Unsere Pulver werden in fast allen Industriezweigen eingesetzt, in denen eine hervorragende Qualität erforderlich ist. Die Werkstoffe werden entweder in Stickstoff- oder Argonatmosphäre gasverdüst und erzielen hervorragende Ergebnisse in Bezug auf Sphärizität, Dichte und Fließfähigkeit. Neben den bekannten Standardlegierungen bieten wir eine Vielzahl von Spezialzusammensetzungen an und stellen sie in der Korngrößenverteilung Ihrer Wahl zur Verfügung.

Draht

Wir bieten STELLITE™ Fülldrähte auf kobaltbasis an, die den Industriestandard setzen. Das Material ist auf 15 kg K300-Standardspulen oder 25 kg-Rollen in den gängigsten Durchmessern von Ø 1,2 bis Ø 3,2 mm erhältlich.

Stäbe & Elektroden

Die Stäbe werden in einem Multi-Stranggussverfahren gegossen und sind in Standardgrößen von Ø 2,5 bis Ø 8,0 mm erhältlich. Die Längen variieren von 350 mm bis zu 4 Metern.

Schweissverfahren

Schweißdrähte, die für das WIG-Schweißen verwendet werden, werden auch für die Acetylen-Sauerstoff-Schweißverfahren verwendet. Bei richtiger Arbeitsweise kann eine sehr geringe Eisenaufmischung in der Schicht erreicht werden.

Die Stangen sind in diesen Standarddurchmessern erhältlich:

  • 2,6 mm (3 / 32") (Sonderbestellung) 3,2 mm (1 / 8")
  • 4,0 mm (5 / 32")
  • 5,0 mm (3 / 16")
  • 6,4 mm (1 / 4")
  • 8,0 mm (5 / 16")

Diese Durchmesser sind NICHT für alle Legierungen erhältlich. Sondergrößen auf Anfrage.

Das MMA-Schweißen ist nach wie vor ein weit verbreitetes Auftragsschweißverfahren. Bei diesem Verfahren wird ein Lichtbogen zwischen einer umhüllten Abschmelzelektrode und dem Werkstück erzeugt. Der metallische Kern wird durch den Lichtbogen aufgeschmolzen und als Schmelztropfen in das Schweißbad übertragen.

Die Elektroden sind in folgenden Standarddurchmessern erhältlich:

  • 2,6 mm (3/32") (Sonderbestellung)
  • 3,2 mm (1/8")
  • 4,0 mm (5/32")
  • 5,0 mm (3/16")
  • 6,4 mm (1/4")

Die Elektroden werden in Längen von 350 mm (14") geliefert und sind in 5,0 kg (11 lb) Kisten.

Bei diesen Lichtbogenschweißverfahren wird der Panzerungsdraht kontinuierlich von einer Spule durch den Schweißbrenner in den Lichtbogen geführt, wo er geschmolzen und auf das Werkstück übertragen wird. Draht wird auch beim Unterpulverschweißen (UP- Schweißen) als Auftragschweißmittel verwendet. Bei diesem Verfahren fließt ein Flussmittelpulver auf Mineralbasis um den Schweißdraht und wird durch den Lichtbogen geschmolzen.

Die Elektroden sind in diesen Standarddurchmessern erhältlich:

  • 1,2mm (0.045") - geliefert in 15 kg (33 lb) Spulen
  • 1,6mm (0.062") - geliefert in 15 kg (33 lb) Spulen
  • 2,4mm (0.093") - wird in der Regel auf Spulen zu 25 kg (55 lb) geliefert
  • (wahlweise auf 15 kg-Spulen)
  • 3,2mm (0.126") (Sonderbestellung) - geliefert in 15 kg (33 lb) Spulen

Für das Pulverschweißen wird ein speziell konstruierter Acetylen- Sauerstoff-Brenner verwendet. Das Werkstück wird mit dem Brenner erhitzt, das Pulver wird aus dem integrierten Pulverbehälter in den Gasstrom eingebracht und durch die Flamme auf das Werkstück übertragen.

Pulverschweißpulver sind in diesen Standardgrößenbereichen erhältlich:

  • KS 20-63 μm
  • KX 20-106 μm
  • K 20-75 μm

Der PTA-Prozess lässt sich leicht automatisieren und bietet ein hohes Maß an Reproduzierbarkeit der Schweißlagen. Da die Auftragschweißmaterialien in Pulverform vorliegen, können Auftragschweißungen aus vielen verschiedenen Materialien und Materialkombinationen mit einer großen Bandbreite an Härten und anderen Eigenschaften hergestellt werden.

PTA-Auftragspulver sind in diesen Standard-Partikelgrößenbereichen und auf Anfrage in kundenspezifischen Größen erhältlich.

  • WM53 -180μm
  • WE 63 -180μm
  • E 53-150μm
  • G 38 -125μm
  • HK 63-210μm
  • W 63 -150μm

Beim Auftragen mit einem Laser wird der Laserstrahl mit Hilfe einer optischen Anordnung auf das Werkstück fokussiert und erhitzt. Gleichzeitig wird Panzerungsmaterial in Form von Pulver oder Draht in den Laserstrahl eingebracht und geschmolzen.

LASER-Auftragschweißpulver sind in diesen Standardgrößen und auf Anfrage in kundenspezifischen Größen erhältlich.

  • WM53 -180μm
  • WE 63 -180μm
  • E 53-150μm
  • G 38 -125μm
  • HK 63-210μm
  • W 63 -150μm

Additive Fertigung von Metallteilen auf der Grundlage eines Pulverbettverfahrens, z. B. Selektives Laserschmelzen, Elektronenstrahlschmelzen oder das Binder-Jet-Verfahren erfordern eine besondere Spezifikation des für die Verfahren verwendeten Pulvers.

  • Unsere Standardschnitte für AM-Anwendungen sind 45/10 μm und 38/10 μm
  • Maßgeschneiderte Chemikalien und Korngrößenverteilungen sind auf besondere Anfrage möglich

Thermisches Spritzen

Beim Plasmaspritzen wird das Pulver im Plasmagasstrom erweicht oder geschmolzen, wodurch die Partikel auch auf das Werkstück übertragen werden.

  • Für die Verfügbarkeit von Pulvern verweisen wir auf unseren Katalog, der unten auf dieser Webseite heruntergeladen werden kann

Beim HVOF-Verfahren wird das Pulver axial in eine Kammer eingeführt, in der eine Gasflamme ständig unter hohem Druck verbrennt. Das Abgas tritt durch eine Expansionsdüse aus, die einen Hochgeschwindigkeitsgasstrom erzeugt. Die Pulverpartikel werden in diesem Gasstrom erhitzt und von ihm mit hoher kinetischer Energie auf die Oberfläche des Werkstücks übertragen, wodurch eine dichte Beschichtung mit hervorragenden Haftungseigenschaften entsteht.

  • Für die Verfügbarkeit von Pulvern verweisen wir auf unseren Katalog, der unten auf dieser Webseite heruntergeladen werden kann

Beim Spray & Fuse handelt es sich um ein zweistufiges Verfahren, bei dem die Pulverlegierung zunächst durch Flammspritzen aufgetragen und dann geschmolzen wird. Während des Einschmelzens wird die Ablagerung teilweise umgeschmolzen und kann wieder erstarren.

  • Für die Verfügbarkeit von Pulvern verweisen wir auf unseren Katalog, der nachstehend heruntergeladen werden kann

Sicherheitsdatenblätter

Pulver

JK™ 7184 (englisch)

pdf 129 KB

Stellite™ 1 (englisch)

pdf 131 KB

Stellite™ 6 (englisch)

pdf 130 KB

Stellite™ 12 (englisch)

pdf 130 KB

Stellite™ 21 (englisch)

pdf 130 KB

Stellite™ 306 (englisch)

pdf 131 KB

Stellite™ 694 (englisch)

pdf 130 KB

Tribaloy™ T-400 (englisch)

pdf 131 KB

Tribaloy™ T-800 (englisch)

pdf 130 KB

Stäbe & Draht

Stellite™ 6 (englisch)

pdf 119 KB

Stellite™ 21 (englisch)

pdf 119 KB

Stellite™ 12 (englisch)

pdf 120 KB

Broschüre

Hardfacing Alloys, englisch

pdf 4 MB

Kontaktieren Sie Uns

Mehr über Verbrauchsmaterial / Beschichtungswerkstoffe


* Required fields